Das bin ich - Christliche Lebensberatung - Geistiges Heilen

Direkt zum Seiteninhalt
DAS BIN ICH ...

Ich bin Martina Maria Huber, geb. 1970, 4 Kinder, verheiratet.
Kurzfassung: Nach einer langen Reise habe ich mich endlich selbst gefunden, aber erst als ich Jesus Christus als meinen Erlöser und Retter annahm. Ich bin viele Irrwege gegangen während der Suche nach dem Sinn des Lebens und der Sehnsucht nach Gott. Ich habe mich im Okkultismus verfangen, wodurch ich viele Erfahrungen sammeln durfte und den "Feind" im eigenen Leben und Körper studieren konnte. Gott sei Dank - durfte ich mich in einem längeren Prozess - Schicht für Schicht von allem wieder befreien und erkannt auch wie viel davon von meinen Vorfahren stammte und mich belastete.
Mein Weg: Ich war die Summe all meiner Erfahrungen, auch die meiner Ahnen, die in mir Ängste und Widerstände entstehen ließen. Ich war in meinem eigenen Gefängnis gefangen und wusste nicht mal ansatzweise - wer ich überhaupt bin. Erst durch schicksalhafte Ereignisse machte ich mich auf den Weg zu mir. Ich begann zu merken, dass das Außen durch Ablenkung wie Medienkonsum, Hobbys, Spaß und Fun, mich nicht mehr abzulenken vermochten von meinem inneren Schmerz. So fing ich an mir selbst zu begegnen, fing an mich selbst zu spüren, was oft nicht angenehm war, Gefühle wie Angst, Einsamkeit, Hoffnungslosigkeit, Ohnmacht, Überforderung, Zweifel usw. zeigten sich, das alles hatte ich bis dahin geschickt verdrängt. Auch körperlich zeigten sich Symptome, die sich durch Schmerzen zeigten, und es half keine Schulmedizin und auch keine Alternative Medizin mehr, alles was ich versuchte, verschob die Symptome nur oder es half nur kurz.
So entschied ich mich voll und ganz mich auf mich Selbst und mein wahres Wesen einzulassen und merkte auch bald, dass hier meine Heilung lag. Es ging darum all meine gemachten Erfahrungen und daraus entstandenen Blockaden, ob Traumas, Schocks oder auch die Schuldzuweisungen, die daraus entstanden - Stück für Stück aufzulösen. Und mein Leben begann sich zu verändern. Da ich mich mehr und mehr wieder zu fühlen begann, konnte ich meine Intuition besser wahrnehmen und ganz meinem Herzen folgen. So kamen aus meinem Inneren immer mehr Impulse, die mich anhielten aus den bis dahin gelebten Konzepten und Ideen des Außen auszusteigen und ich gesundete - mein Körper zeigte mir, was er brauchte oder forderte mich auf, das wegzulassen, was mir nicht mehr guttat. So entwickelte ich ein ganz neues Verhältnis zu mir Selbst und meinen Wahrnehmungen und vertraue mir mehr denn je.
Meine Befreiung: Ich bin bei mir angekommen und meine Seele oder auch das Göttliche in mir konnte ich wiedererkennen - ich kann mich nun voll und ganz annehmen, mit all meinen Schatten, aber auch mit all meinem Licht in mir. Mein Vertrauen in Gott, das Leben und die göttliche Führung lässt alles leicht, in Liebe, in Frieden und Harmonie sein und sich gestalten. Ich habe mein Urvertrauen und Heilsgewissheit gefunden, tiefer Glaube an einen mich liebenden Gott - der sich durch meine Glaubenstaufe nochmals vertiefte. Und durch meine Arbeit an mir und meinen Blockaden, weiß ich wie du dich fühlst, kann dich wahrnehmen und erkennen, wo du gerade stehst. Der heiligen Geist leitet mich dabei an und hilft mir deine Blockaden, die Geister, Dämonen und was dich sonst noch abhält zu glauben und die Wahrheit zu erkennen und durch den Glauben an die Auferstehungskraft von Jesus Christus werden diese dann einfach und sicher erlöst. Es ist ein großes Geschenk dies tun zu dürfen und so meine Berufung zu leben. Ich danke Jesus Christus, dem Heiliger Geist und Gott dafür.


____________________________________________________________________________________________________________________________


______________________________________________________________________________________________________________________________
Zurück zum Seiteninhalt